Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten

Jeweils neun Förderpreise und Landessiege gehen an das Bundesland Bremen. Mit einer eindrucksvollen Feier im Bremer Rathaus wurden die Preisträger geehrt. Senatorin Claudia Bogedan und Dr. Lothar Dittmer, Vorstandsvorsitzender der Körber-Stiftung, hoben das besondere Engagement der Bremer und Bremerhavener Schulen hervor. „Das Verständnis für vergangene Prozesse hilft, Lösungen für die Zukunft zu entwickeln. Man muss nicht immer alles neu erfinden und kann aus Krisen und Umbrüchen lernen. Das, was wir von jungen Menschen an Einsatz beispielsweise bei den ‚Fridays for Future erleben‘, bleibt auch nicht ohne Folgen. Der Einsatz nimmt Einfluss auf einen künftigen Koalitionsvertrag, zu dessen Verhandlungen ich gleich wieder gehen muss. Und das gilt auch für die Beteiligung von jungen Menschen. Es lohnt sich, die eigene Stimme zu erheben, sich einzubringen, nicht wegzuschauen und die Demokratie zu stärken“, so Bogedan. Insgesamt gingen neun Preise für den Landessieg (je 250 Euro) und neun Förderpreise (je 100 Euro) an Bremer und Bremerhavener Schülerinnen und Schüler. Das Herrmann-Böse-Gymnasium erhielt den Preis als landesbeste Schule (1.000 Euro). Super! Herzlichen Glückwunsch an alle Preisträger und Lehrkräfte. Was für beeindruckende Forschungsleistungen! Umrahmt wurde die Preisverleihung mit Gitarren-Musik der Brüder Dominik und Lukas Eberle die die Saite virtuos bearbeiteten. 
Mehr Infos und die Liste der Preisträger gibt es hier:

https://tinyurl.com/y6b6x69j