DWDMIU Hä?

Das Logo auf den T-Shirts der Jugendlichen an der Oberschule am Waller Ring brachte Beobachter zunächst schon ins Grübeln. Zur Schul-Projektwoche „70 Jahre Grundgesetz“ hatten sich Schülerinnen und Schüler mit einigen Artikeln des Regelwerks auseinandergesetzt – unter anderem in Diskussionen, mit Plakaten, mit Filmen und eben auch T-Shirts. Auf dem Rücken dieser Oberteile stand die Lösung für das Logo in diversen Sprachen. Es sind die ersten Buchstaben für die Wörter des ersten Satzes des Grundgesetzes (wenn man den deutschen Satz liest): Die Würde des Menschen ist unantastbar. „Ein Mensch kann seine Würde nicht verlieren, sie kann aber verletzt werden“, sagte ein Sechstklässler im Gespräch mit Senatorin Claudia Bogedan. Gemeinsam mit Schulleiterin Renate Riebeling und ihrer Stellvertreterin Stefanie Klattenhoff wurden verschiedenen Stationen der Projektwoche besucht. Gute Ideen, um die wunderbare Wirkung des Grundgesetzes mit der konkreten Lebenssituation der Jugendlichen zu verknüpfen – Wertevermittlung für alle. „Die Würde des Menschen ist unantastbar. Sie zu achten und zu schützen ist Verpflichtung aller staatlichen Gewalt.“ Das Grundgesetz dient damit allen Menschen und der Menschlichkeit. Ein wunderbares Statement das nun auch in Fenstern der Oberschule zu lesen ist. Und ein T-Shirt blieb an der Senatorin auch hängen. Sogar noch während des folgenden Sitzungstermins im Ressort. Den Satz kann man gar nicht genug vor sich her tragen.